Unternehmen

Hier finden Sie alles rund um GridLab: Aktuelle Meldungen,
unser Team und unsere Jobangebote.

 

Aktuelles

Zukunftsfähige Netzwiederaufbaukonzepte im Rahmen von NETZ:KRAFT* / Erstes Demonstrationstraining mit aktiver Einbindung von Wind- und PV-Parks im GridLab-Trainingszentrum

Als Teilprojekt des Forschungsprojektes NETZ:KRAFT wurde am 29./30.01.2018 im GridLab-Trainingszentrum zum ersten Mal eine aktive Einbindung von Wind- und PV-Parks in den Netzwiederaufbauprozess durch Dispatcher des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz, des Verteilnetzbetreibers MITNETZ STROM sowie des Windparkbetreibers Energiequelle GmbH demonstriert. Hierzu wurden durch GridLab zwei verschiedene Trainingsszenarien durchfahren und geleitet. Das erste Szenario betraf die Einbindung eines großen, direkt am Übertragungsnetz angeschlossenen Windparks, der im manuellen Lastfolgebetrieb zur Unterstützung eines konventionellen thermischen Kraftwerksblocks gefahren wurde, welcher auch die Spannung und Frequenz vorgab. Im zweiten Szenario wurde eine ausgewählte Verteilnetzregion mit hoher installierter Wind- und PV-Leistung mit einem eigens entwickeltem Verteilnetzregler ausgestattet. Mit diesem Spezialregler waren die die MITNETZ-Dispatcher in der Lage, die betreffende Verteilnetzregion automatisch so auszuregeln, dass entweder kein Wirkleistungsaustauch mit dem vorgelagertem Übertragungsnetz mehr stattfand oder alternativ auch andere Fahrplananforderungen des Übertragungsnetzbetreibers umgesetzt werden konnten zur Unterstützung des schrittweisen Versorgungswiederaufbaus durch den konventionellen Kraftwerksblock.

Wie bereits während des klassischen Netzwiederaufbau-Demonstrationstrainings im September 2017 wurde auch dieses Demonstrationstraining mit aktiver Einbindung von EE-Parks unterstützt durch die NETZ:KRAFT-Partner Fraunhofer IWES/IEE, PSI AG sowie die Universitäten Kassel und Erlangen-Nürnberg. Diese Partner trugen maßgeblich zur wissenschaftlichen Vorbereitung der Trainingsszenarien bei und beobachten und protokollierten den Trainingsverlauf. Wie durch alle Teilnehmer betont wurde, wurden durch das Demonstrationstraining wertvolle Erfahrungen im Kontext der Einbindung von EE-Parks in den Netzwiederaufbauprozess sowie auch hinsichtlich der Anforderungen an einen diesbezüglichen Verteilnetzregler gewonnen. Diese Erfahrungen werden in der weiteren Diskussion der zukunftsfähigen Netzwiederaufbaukonzepte in der nun gestarteten finalen Phase des NETZ:KRAFT-Forschungsprojektes mit einfließen.

 

* Unter der Koordination von Fraunhofer IWES/IEE untersucht das Verbundprojekt NETZ:KRAFT den Netzwiederaufbau unter Berücksichtigung zukünftiger Kraftwerksstrukturen. NETZ:KRAFT wird unter dem Förderkennzeichen 0325776 im Rahmen der Forschungsinitiative „STROMNETZE“ der Bundesregierung durch das Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Weitere Meldungen

DNV GL übernimmt GridLab für Stromnetztrainings von 50Hertz Muttergesellschaft

Übernahme von Eurogrid International ergänzt aktuelles Service-Portfolio für Übertragungs- und...mehr erfahren

Zweiter Showroom-Termin im Rahmen des WindNODE-Projektes

Am 3. September 2018 fand im Trainingszentrum der GridLab GmbH in Schönefeld ein zweiter...mehr erfahren

 
GridLab GmbH | Mittelstraße 7 | 12529 Schönefeld | T 030 - 600 866 60