Unternehmen

Hier finden Sie alles rund um GridLab: Aktuelle Meldungen,
unser Team und unsere Jobangebote.

 

Aktuelles

Wirtschaftstransferpreis ging an GridLab

Cottbus, 05.05.2015: Der 3. Preis - 2000 Euro, des von der Wirtschaftsinitiative Lausitz gestifteten Wissenschaftstransferpreises ging an GridLab und das von GridLab beauftragte Lehrgebiet Arbeitswissenschaft / Arbeitspsychologie der BTU Cottbus-Senftenberg für die Konzeption und Erprobung eines innovativen Evaluations- und Lerninstruments - Technisches Assessment Center (TAC) für Operatoren an Netzleitständen.

"Die Netzbetreiber stehen durch den Energiewandel vor großen Herausforderungen. Die sich verändernden Anforderungen an das Bedienpersonal von Netzleitständen (Operatoren) und damit einhergehende Risiken für Schalt- und Bedienfehler erfordern eine sorgfältige Auswahl und Schulung des Personals. Die Unternehmen wollen die Kompetenzen der Operatoren berufsspezifisch und belastungsangepasst schulen. In einem Forschungsprojekt (2013/2014) haben die GridLab GmbH aus Cottbus und das Lehrgebiet Arbeitswissenschaft/ Arbeitspsychologie der BTU Cottbus-Senftenberg ein innovatives Lerninstrument entwickelt. Diese beinhaltet u.a. ein Zweitagesprogramm zur Evaluation von neu einzustellenden Operatoren und ein Simulationstraining mit Mensch-Maschine-Interaktion."

Der Preis wurde von Michael von Bronk (Vorstand der Wirtschaftsinitiative Lausitz und Personalvorstand der Vattenfall Mining & Generation AG) überreicht und vom Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Hans-Jörg Dorny stellvertretend für GridLab entgegen genommen.

"Wir freuen uns über die Anerkenntnis," betont Dr. Bernd Benser, CBO bei GridLab, denn mit der Umsetzung der Idee, die gemeinsam mit dem Kollegen Gero Boomgaarden (Hamburger Stromnetz) geboren wurde, tragen wir den gestiegenen Anforderungen an die Dispatcher und Operator der Netzbetreiber Rechnung. Denn diese gleicht sich immer mehr denen der Fluglotsen an." Und Hans-Peter Erbring, CEO GridLab ergänzt: "Wir können stolz auf unsere Entwicklung sein - die im Übrigen tolle Teamleistung bei GridLab war - insbesondere, weil unsere Kunden uns bislang auch sehr positive Feedbacks gegeben haben."

Weitere Meldungen

Neuartige Technologien für Höchstspannungsleitungen in Budapest vorgestellt

Am 5. April 2018 präsentierten wichtige Akteure des Stromsektors bahnbrechende Technologien, um...mehr erfahren

Experten-Workshop zum Thema Erneuerbare Energien - Einspeiseprognose in Cochabamba (Bolivien)

Im Auftrag der Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Bolivien und...mehr erfahren

 
GridLab GmbH | Mittelstraße 7 | 12529 Schönefeld | T 030 - 600 866 60